Produkte

Firmenprofil
Produkte
Kontakt
Login
Impressum

                                
1983 – 1986   Erweiterung von Commodore Betriebssystem-ROMs in Assembler.
 
1983 – 1987   Entwicklung einer Verwaltungssoftware für Motoristen unter UNIX 7 auf Kontron PSI 9068.
 
1985   Bau einer Geschoßgeschwindigkeitsmeßanlage. Entwurf und Bau von Hardware und Software für Commodore 700 in Assembler und Basic.
 
1986 – 1992   ISIMEX
Entwicklung eines Softwarepaketes zur Abwicklung von Import- und Exportdeklarationen, aufbauend auf dem Euro Einheitspapier in C. Innerhalb der ersten beiden Jahre Entwicklung von Bibliotheken zur Maskenverwaltung von Indexverwaltung.
 
1988 – 1991   PEVZA
Entwicklung eines datenbankgestützten Systems zur Beleg- /Scheckkodierung für den Einsatz im Zahlungsverkehr der Banken zur Vereinfachung der Vorkodierung und Ersatz des Konstantendruckers und der Vorkodierungsmaschine.
 
1989 – heute   LIT-EZV Elektronischer Zahlungsverkehr
Entwurf und Programmierung einer Zahlungsverkehrserfassung und -verarbeitung für Banken. LIT-EZV ist ein System zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs im beleglosen Datenträgeraustauschverfahren für den institutsübergreifenden Zahlungsverkehr und im DTINT-Verfahren für den hauseigenen Zahlungsverkehr.
 
1990   LIT-PRA Prozeßregelungsanlage
Entwicklung einer Regelungskomplettlösung für Kommunalkläranlagen zur Steuerung und Überwachung des Prozessablaufes der Abwasserreinigung, bestehend aus selbstentworfener Hardware und Software.
 
1991   Entwicklung einer Steuerung für Horizontalbohrgeräte des Vortriebsmaschinentyps VM-F. Der gesamte Betrieb einer Horizontalbohranlage zur Verlegung von Kanalrohren wird von dieser Steuerung kontrolliert. Entwicklung von Hardware und Software zur Laserpunktdetektion.
 
1991   Entwicklung einer integrierten Meßwertanzeige mit Notaussteuerung für ein luftbetriebenes Kabelverlegegerät.
 
1992   Erweiterung des Programmes LIT-EZV um Belegbilddigitalisierung und Archivierung zur Bedienung und zum Einsatz des Belegverarbeitungssystems MCS.
 
1992   DVS, Start eines eigenen Application Frameworks
Entwicklung der Software DVS für DOS zur Kontaktverwaltung sowie zur zentralen Verwaltung, Archivierung und Retrieval von Dokumenten aus Standardapplikationen. Über verschiedene Entwicklungsstufen wird die Software bis heute verwendet, u.a. als Basismodul für einen eigenen Softwareshop, Auftragsabwicklungen und Vereinsverwaltungen.
 
1994   LIT-BTB Betriebstagebuch
Erweiterung des Systems LIT-PRA um ein ATV-gerechtes, für Kläranlagen gesetzlich vorgeschriebenes Betriebstagebuch. Für die Dokumentation des Klärwerkbetriebes stellt dieses Programm die Erstellung von Tages-, Monats- und Jahresberichten zur Verfügung. Die Berichte enthalten einzelne Werte, arithmetische und frachtbezogene Mittelwerte, Summen, Frachten, Maxima, Minima und errechnete Kennwerte.
 
1994   Entwicklung einer Spezialversion von LIT-EZV für die Plattformen Windows und OS/2 mit einer multistandortfähigen Replikation und Spezialschnittstellen.
 
1995   Entwicklung einer LIT-EZV Spezialversion zur zusätzlichen Unterstützung des AKI-Ausgabeformats.
 
1995 – 1998   Erweiterung von LIT-EZV um den Support für ein NCR Belegbearbeitungssystem, bestehend aus Scanner, Sorter und Kodierer. Zusätzliche Einbindung von Bibliotheken zur Handschrifterkennung sowie eines Systems zur Administration der Images. Entwicklung eines eigenen OS/2 Treibers in C und Assembler.
 
1998   Entwicklung einer Software zum Drucken von Arbeitskarten.
 
1998   Entwicklung einer Software zur Verwaltung des Rohmateriallagers inklusive Anbindung per ODBC-Treiber an Bestell- und Rechnungsdaten aus dem bestehenden DAKODA PPS-System. Ansteuerung und Programmierung von Barcodescanner von Datalogic.
 
1998 – heute   LIT-Scheck
Automatisierte Belegpersonalisierung über PC und Drucker.
 
1999 - heute   LIT.Kom
Portierung der DOS Software DVS auf die WIN 32 Plattform und laufende Weiterentwicklung.
 
1999 - 2002   Skills
Entwicklung einer Komplettlösung für Personalberatungsunternehmungen inklusive Datenabgleich zwischen mehreren Standorten, welche Informationen über Firmen, Klienten, Kandidaten und Projekte, persönliche Unterlagen wie Bewerbungen, Schriftverkehr etc. zur Verfügung stellt und diese mit Hilfe einer Schnittstelle zu einer Vielzahl von Anwendungsprogrammen verwaltet.
 
2000   Profix
Entwicklung einer Software zum Erfassen von Daten aus Schlüsselblättern sowie Versenden in den beim Kunden bestehenden Formaten an den Host für die Plattformen OS/2 und Windows NT 4.0 /Windows 2000. Besonderheit: Spezialanpassungen zur Ansteuerung von Opportunistic Locking auf OS/2 Servern.
 
2002 – heute   KKGDig
Portierung einer bestehenden DOS bzw. WIN 16 Software zur Erfassung von Flächengrößen aus vorhandenen Lageplänen auf Windows 32 inklusive Anbindung eines Grafiktabletts sowie Erweiterung um eine Scanschnittstelle zum Scannen der Lagepläne und Bearbeiten der Images am Bildschirm. Erstellung einer Bibliothek zur Ansteuerung von Grafiktabletts.
 
2002 – heute   IQPlus
Erweiterung des Basisprogrammes LIT.Kom um ein Modul zur Vereinsverwaltung (Veranstaltungs- und Teilnehmerverwaltung, Abonnementverwaltung, Umfrageverwaltung, Zugangskontrolle, etc.) sowie ein Modul zur Organisation von IQ-Tests und automatisierter Ergebniserstellung. Hosting eines zentralen SQL Servers für den Datenabgleich der einzelnen Verwaltungsstandorte.
 
2003 – heute   eMVZ (elektronisches Mitgliederverzeichnis)
Erweiterung der Vereinsverwaltungssoftware um ein Internetportal, um den Mitgliedern die Möglichkeit zu bieten, online Ihr Konto zu pflegen, sich auf Veranstaltungen zu buchen, Suchen nach Mitgliedern durchzuführen, Abonnements zu buchen und an Abstimmungen teilzunehmen sowie Bereitstellung und Hosting eines Webservers.
 
2003   RgScan
Erweiterung des Basisprogrammes LIT.Kom um ein Modul zum Scannen und Verwalten von Eingangsrechnungen sowie erweiterten Suchmöglichkeiten als Hilfsmittel zur Kostenstellenrechnung. Anbindung an R/3.
 
2004   PATCo
Entwicklung einer gemeinsamen Software als Arbeitsplattform für Controlling und Verkauf, die mit vermindertem Arbeitsaufwand Reports und Analysen nach verschiedenen Aspekten erstellt inklusive einer zeitgesteuerten automatischen Datenübernahme aus R/3.
 
2004   LIT-Dash Board
Entwicklung einer Software zur Verknüpfung, Visualisierung und zum Reporting von Fertigungsdaten aus der Produktion in Relation zu den zugehörigen Auftragsdaten aus SAP R/3.
 
2004 - 2012   IdocKonv
Entwicklung einer Software zur Konvertierung von Dateien im Format Idoc Basistyp SHPMNT05 in das Format der Transdata Auftragsschnittstelle.
 
2005 – heute   Softwareshop
Erweiterung der Basissoftware LIT.Kom um ein Internetportal zum Vertrieb von eigenen Softwareprodukten inklusive Bereitstellung von Lizenzdateien sowie automatisierter Abrechnung.
 
2006 - heute   DIO
Erweiterung der Basissoftware LIT.Kom um ein Auftragsverwaltungsplugin inklusive Integration einer Schnittstelle zu Data I/O Programmieranlagen sowie Entwicklung eines Lagerverwaltungsmoduls mit integrierter Chargenverwaltung und Anbindung von 2D Barcodescannern für die automatisierte Warenein- und auslagerung.
 
2008 - heute   WinCoda
Portierung der Scheckerfassungssoftware auf die WIN 32 Plattform sowie Erweiterung um eine Ansteuerung für Seikosha Drucker.
 
2009 - heute   DKE
Anpassung und Erweiterung des zum Softwaresystems KKG gehörenden Moduls DKE zur differenzierten Kostenerfassung für Gemeinden nach den Vorgaben des Kunden.
 
2010 – heute   Fraternitas
Anpassung der Vereinsverwaltungssoftware an die Bedürfnisse von Studentenverbindungen sowie Bereitstellung und Hosting eines Replikationsservers und Webservers für das Internetportal der Software.



Die Produkte werden laufend gewartet und erweitert und für neue Betriebssystemplattformen zur Verfügung gestellt.

Referenzen und Produktinformationen auf Anfrage.